4. Mai 2018 Pressemitteilungen

Sorge um Kundenabwanderung durch Marktplatzpräsenz unbegründet

Update der Untersuchung von Marktplätzen für Modemarken

Gütersloh – Die Gefahr einer Kundenkannibalisierung durch die Integration von einem Marktplatz kann nicht bestätigt werden. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung von Arvato SCM Solutions, die nach der ersten Analyse 2017 zu diesem Thema erneut den Einfluss einer Marktplatzintegration auf den Kundenstamm im Markenshop analysiert hat. Der Anteil der Kunden, die in beiden Kanälen einkaufen (Marktplatz und Online Markenshop), bleibt auf geringem Niveau – jedoch stark steigend. Untersucht wurden hierzu deutsche Modemarken mit einer Marktplatzpräsenz

Noch nie war es für Modehersteller so einfach, Waren auf verschiedenen Absatzkanälen zu vertreiben und dabei die Preiskontrolle zu behalten.  Die Marktplatz- und Partnerprogramme von Zalando, Otto und Amazon machen es möglich. Dabei liegt die Attraktivität der Handelsplattformen in ihrer enormen Reichweite. Laut einer Analyse von Pepper.com, die sich auf  Daten des englischen Marktforschungsunternehmens SimilarWeb stützt, riefen deutsche Verbraucher im Jahr 2016 den Marktplatz Amazon 4,79 Milliarden Mal auf – ein Wert, den hierzulande selbst die größten Online-Shops nicht erreichen können. Dennoch befürchten viele Modehersteller, dass das Geschäftsmodell der Online-Marktplätze kontraproduktiv für ihren Markenshop sein könnte. Die Sorge: Eine Marktplatzintegration führt dazu, dass Markenshop-Kunden zunehmend zum Marktplatz abwandern. Der direkte Kundenzugang liegt bei einem Verkauf über den Marktplatz dann nicht länger bei der Marke, sondern bei dem Marktplatz. Wesentliche Aspekte wie beispielsweise die werbliche Ansprache und die Monetarisierung des Kunden fallen weg.

 

 

Keine Angst vor Marktplatzintegration

Die Untersuchungsergebnisse von Arvato SCM Solutions zeigen jedoch, dass diese Befürchtung nach wie vor unbegründet ist. Demnach fällt der Anteil der sogenannten Hybridkunden, die als potenzielle Zu- und Abwanderer von Markenshops in Frage kommen, im ersten Jahr nach Marktplatzstart mit 1,2 Prozent noch relativ gering aus. Auch wenn ihr Anteil im zweiten Jahr auf 2,7 Prozent steigt, kann eine drohende Kundenkannibalisierung nicht bestätigt werden, wie das aktuelle Studien-Update zeigt. Die detaillierte Analyse des Hybridkunden-Verhaltens ergab vielmehr, dass der Anteil der Zugänge im ersten Jahr mit 20 Prozent deutlich über dem der Abwanderer (zehn Prozent) liegt. Auch im zweiten Jahr nach Marktplatzstart gewinnt der Markenshop durch die Plattformen neue Kunden (16 Prozent), allerdings mit abnehmender Tendenz. 

Langfristig sollten Modehersteller ihre Marktplatzstrategie entsprechend überdenken. Um dabei neue Kunden für ihren Markenshop zu gewinnen, kann eine selektive Sortimentsstrategie ein erster Ansatz sein, bei dem nur ausgewählte Stücke auf den Handelspattformen angeboten werden. Der Rest der Kollektion ist exklusiv im Markenshop erhältlich, wodurch Kunden effektiv an den Markenshop gebunden werden.

 

Über Arvato SCM Solutions

Arvato SCM Solutions ist ein innovativer, international führender Anbieter von Leistungen im Bereich Supply Chain Management und
E-Commerce. In den Bereichen Automotive, Banks, Insurances, Consumer Products, Healthcare, Hightech & Entertainment, Publishing und Telecommunication trifft jeder Partner auf seinen Branchenspezialisten. Über 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich gemeinsam dafür ein, überall auf der Welt praktische und relevante Lösungen und Services bereitzustellen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce-Plattformen als strategischer Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato SCM Solutions verbindet das Know-how seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Als einer der führenden europäischen Dienstleister für Full-Service E-Commerce, Omnichannel & Retail Logistik Lösungen übernimmt der Geschäftsbereich Consumer Products - Arvato SCM Solutions seit mehr als 15 Jahren für renommierte Marken aus Mode, Beauty und FMCG alle notwendigen Prozesse: Entwicklung von Online-Shops, Frontend Management, Mobile App, B2B & B2C Logistik und Versand inklusive dem Retouren Management sowie Zahlungs- und Rechnungswesen, Customer Service und E-Commerce-Beratung.

Mit 70 Standorten in 20 Ländern bietet Arvato SCM Solutions ein weltweites Netzwerk, das mit skalierbaren Infrastrukturen und hoher Flexibilität Kunden beim Wachstum in ihren Fokusmärkten unterstützt und ihnen gleichzeitig den schnellen Zugang in neue internationale Märkte ermöglicht.

Arvato ist eine 100-prozentige Tochter von Bertelsmann.

Weitere Informationen unter scm.arvato.com

 

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications