6. November 2014 Pressemitteilungen

Outsourcing von HR-Dienstleistungen in Großbritannien nimmt zu

Outsourcing Index von Arvato UK belegt steigendes Volumen von Verträgen mit der HR-Branche. Auch der Anteil erstmalig geschlossener Outsourcing-Verträge wächst im dritten Quartal in Folge. Die Mehrheit der Ausgaben entfällt auf den öffentlichen Sektor.

 

Untersuchungen von Arvato UK zufolge ist der durchschnittliche Wert von HR-Outsourcing-Verträgen im dritten Quartal 2014 um 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Die Ergebnisse des dritten Arvato UK Quarterly Outsourcing Index zeigen auch eine starke Zunahme des Outsourcing im zentralen und lokalen Verwaltungsbereich vor dem Hintergrund insgesamt gesunkener Umsätze.

Der vom Business Process Outsourcing (BPO-) Dienstleister Arvato UK und dem Branchen‑Analysten NelsonHall erstellte Index belegt auch, dass der durchschnittliche Wert von HR-Outsourcing-Verträgen von knapp über 8 Millionen £ im dritten Quartal 2013 auf 10 Millionen £ im dritten Quartal 2014 angestiegen ist.

Arvato sieht dieses starke Wachstum im Vergleich zum Vorjahr als Zeichen eines gesunden, stetigen Bedarfs an Dienstleistungen wie Personalbeschaffung, Verwaltung von Arbeitgeberleistungen, Outsourcing von Gehaltsabrechnungen sowie einer kontinuierlichen Entwicklung von immer anspruchsvolleren Partnerschaften zwischen Kunden und Dienstleistern.

Die jüngsten Daten zeigen auch, dass HR-Dienstleistungen ein Viertel aller Outsourcing-Verträge in Großbritannien ausmachen, die bislang im Jahr 2014 abgeschlossen wurden. Der Studie zufolge stehen Kunden aus dem Privatsektor hinter 92 Prozent aller seit Januar unterzeichneten HR-Outsourcing-Verträge mit Unternehmen, die Business-Dienstleitungen anbieten – einschließlich professioneller Immobilien- und Personalvermittlungen. Diese sind die umsatzstärksten Käufer und machen 39 Prozent der Verträge aus, gefolgt von Herstellern mit 22 Prozent aller Verträge.

Die beliebteste HR-Dienstleistung, die im Jahr 2014 bislang vermittelt wurde, ist die Verwaltung von Arbeitgeberleistungen mit 48 Prozent aller Verträge, gefolgt von Personalbeschaffung (36 Prozent) sowie Weiterbildungs- und Entwicklungsdienstleistungen (8 Prozent).

Outsourcing-Volumen im dritten Quartal 2014

Der Anstieg des durchschnittlichen Vertragswerts im HR-Outsourcing erfolgte trotz eines leichten Rückgangs der britischen Outsourcing-Umsätze im dritten Quartal 2014. Insgesamt zählt der Index 25 Verträge im Wert von 421 Millionen £ zwischen Juli und September 2014, verglichen mit 734 Millionen £, die im zweiten Quartal desselben Jahres ausgegeben wurden.

Dennoch stehen die Monate Juli bis September bei erstmaligen Outsourcing-Verträgen auf dem britischen Markt für das dritte Wachstumsquartal in Folge. Neue Marktbedürfnisse machten 64 Prozent aller Verträge im dritten Quartal aus, gegenüber 62 Prozent im zweiten und 59 Prozent im ersten Quartal des Jahres 2014.

Zudem handelte es sich bei nahezu einem Viertel (24 Prozent) der Verträge um Verlängerungen oder Fortsetzungen bestehender Verträge, was beweist, dass ein großer Teil der BPO- und IT‑Outsourcing (ITO-) Verträge in Großbritannien erfolgreich ist.

Der Studie zufolge konnte auch bei Onshore-Verträgen im dritten Quartal 2014 ein Wachstum im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden. Insgesamt wurden 76 Prozent aller Verträge über Dienstleistungen abgeschlossen, die ausschließlich in Großbritannien erbracht wurden, verglichen mit 60 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Der lokale Verwaltungssektor ist laut dem jüngsten Arvato-Index weiterhin ein bedeutender Wachstumsmarkt, mit einem Anstieg des Vertragswerts um 164 Prozent im dritten Quartal 2014, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum.

Debra Maxwell, Managing Director bei Arvato UK: „Auch wenn die Outsourcing-Branche das hohe Umsatzniveau zu Beginn des Jahres noch nicht wieder erreicht hat, zeigt unsere Analyse des dritten Quartals 2014 doch einige vielversprechende Anzeichen von Stabilität und starker Beteiligung an der britischen Wirtschaft aufgrund der stetigen Zunahme von erstmaligen Outsourcing-Verträgen und Onshore-Leistungen.

Vor allem der lokale Verwaltungssektor hat sich in diesem Quartal übergeordneten Trends widersetzt mit einem stetigen Anstieg des Vertragswerts verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Dies zeigt, dass die Outsourcing-Branche ein wichtiger Partner für lokale Behörden bleibt, da diese weiterhin mit Budgetanforderungen zu kämpfen haben.

Bei den HR-Dienstleistungen spiegeln höhere Vertragswerte indessen eine größere Reife der Branche wider, wobei das Outsourcing in der Wertschöpfungskette nach oben steigt um anspruchsvollere Lösungen über einfache Transaktionsdienstleistungen hinaus anzubieten. Die Beliebtheit des Outsourcing von Personalbeschaffungsprozessen ist ein gutes Beispiel dafür – Outsourcer werden zunehmend an eher urteilsbasierten Tätigkeiten beteiligt, einschließlich Überprüfung und Vorauswahl der Bewerber.“

Weitere Hauptpunkte aus dem Arvato UK Quarterly Outsourcing Index sind:

 

  • Im dritten Quartal 2014 wurden 13 ITO-Verträge im Gesamtwert von 286 Millionen £ und 12 BPO-Verträge im Gesamtwert von 135 Millionen £ abgeschlossen.
  • Der öffentliche Sektor war für den größten Anteil an Outsourcing-Ausgaben im dritten Quartal 2014 verantwortlich. Bei den Verträgen im Gesamtwert von 279 Millionen £ kamen 108 Millionen £ aus Verträgen der lokalen Verwaltung.
  • Im dritten Quartal 2014 wurden ITO-Verträge im Gesundheitswesen im Wert von 35 Millionen £ unterzeichnet.
  • Die Energie- und Versorgungsbranche war die umsatzstärkste Branche im Privatsektor mit Verträgen im Wert von 73 Millionen £.

 

Der Arvato UK Quarterly Outsourcing Index wurde von NelsonHall, dem Marktführer im Bereich BTO- und ITO-Forschung und Analyse, in Zusammenarbeit mit dem BPO-Anbieter Arvato UK erstellt. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf: www.arvato.co.uk/outsourcing-index

 

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications