17. Juni 2011 Pressemitteilungen

Mohn media garantiert sichere Arbeitsplätze

Gütersloh. Im Rahmen der so genannten Osterklausur haben sich Management und Betriebsrat von Mohn media darauf verständigt, die Beschäftigungsgarantie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Mohn media an den Standorten Gütersloh und Marienfeld um ein weiteres Jahr zu verlängern. Die Zusage, auf die sich Geschäftsführung und Betriebsrat der Druckerei im Jahr 1997 das erste Mal verständigt hatten, gilt für alle Teilnehmer am Partnerschaftspaket von 1997 und am Standortsicherungspaket von 2003 bis zum 30. Juni 2014. Für alle neu eingestellten Mitarbeiter, die zum Stichtag 1. Juli 2010 mindestens zwei Jahre unbefristet beschäftigt sind, gilt sie für weitere zwölf Monate.

 

Mohn media setzt auf Wachstum und garantiert sichere Arbeitsplätze.

„Mohn media befindet sich auf Wachstumskurs. Die Strategie, unseren Kunden umfassende integrierte Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette rund um unsere Kernkompetenz Druck anzubieten, funktioniert sehr gut. Deshalb sind wir in der Lage die bestehenden Arbeitsplätze langfristig abzusichern und ganz im Sinne gelebter Partnerschaft einen Teil des wirtschaftlichen Erfolges an unsere Mitarbeiter weiterzugeben“, freut sich Markus Schmedtmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Mohn media und Mitglied im Vorstand der Arvato. Während die bundesdeutsche Druckindustrie nach wie vor in einer tiefen Krise steckt, namhafte Anbieter die Geschäftsaktivitäten aus wirtschaftlichen Gründen einstellen mussten und immer noch mehrere tausend Drucker Kurzarbeitergeld beziehen, hat Mohn media am Stammsitz Gütersloh im Jahr 2010 die Produktionsmenge im zweistelligen Bereich gesteigert und diesen positiven Trend im ersten Quartal 2011 fortgeführt.

Helmut Gettkant, Betriebsratsvorsitzender von Mohn media, zeigte sich mit der Verlängerung der Arbeitsplatzgarantie ebenfalls zufrieden. Für ihn sei die Vereinbarung aber kein Geschenk des Managements, sondern der verdiente Lohn für harte Arbeit: „In den vergangenen zwölf Monaten hat die gesamte Belegschaft wieder vorbildliches geleistet und dafür gesorgt, das Mohn media weit besser dasteht als alle Konkurrenten. Das wir an diesem Erfolg beteiligt werden, ist nur gerecht.“

Ein weiteres Ergebnis der Osterklausur: Die anstehende Tariferhöhung wird entsprechend der Abschlüsse voll an alle Mitarbeiter weitergegeben. Gettkant: „Zudem konnten wir erreichen, dass auch in diesem Jahr ein zusätzliches Prämienbudget für neu eingestellte Mitarbeiter zur Verfügung steht, die Ausbildungskapazität für das Lehrjahr 2012 auf 32 Plätze aufgestockt und die Ausbildungsvergütung ab dem 1. Juli dieses Jahres um fünf Prozent erhöht wird. Wohlgemerkt zusätzlich zu den anstehenden Tariferhöhungen.“

 

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications