14. September 2012 Pressemitteilungen

Feierliche Eröffnung des neuen Arvato Servicecenters in Schortens

Schortens/Gütersloh. Gespräche mit Behörden, unzählige Planungsstunden, intensive Verhandlungen mit Bauunternehmen, Technologieanbietern und Dienstleistern, umfangreiche Bauaktivitäten, Umzugsstress und vieles mehr. Das alles war vergessen, als Arvato-Vorstandschef Rolf Buch heute Mittag gemeinsam mit Sven Ambrosy, Landrat des Kreises Friesland und Schortens Bürgermeister Gerhard Böhling das symbolische Absperrband am Eingang des neuen Servicecenters von Arvato in Roffhausen durchschnitt und das hochmoderne Bürogebäude damit offiziell seiner Bestimmung übergab. Dass sich die viele Arbeit gelohnt hat, davon konnten sich die mehr als 100 Gäste, die auf Einladung von Geschäftsführer Andreas Krohn an der feierlichen Eröffnung teilnahmen, persönlich überzeugen.

In seinem Grußwort bedankte sich Arvato-Chef Buch für die gute Unterstützung durch die Behörden und lobte die ausgezeichnete Arbeit aller am Bau beteiligter Unternehmen. Sein besonderer Dank ging an die 1.200 Arvato-Mitarbeiter in Roffhausen, die mit viel Engagement das Projekt vorangetrieben hätten. „Das neue Servicecenter bietet ihnen allen eine tolle Arbeitsatmosphäre“, sagte Buch. Zudem sende es ein weithin sichtbares Zeichen der Verbundenheit zwischen Arvato und der Region Friesland. „Es ist schon ein Unterschied ob man einen Mietervertrag mit einer überschaubaren Laufzeit unterschreibt, oder einen zweistelligen Millionenbetrag in die Hand nimmt, um ein eigenes, auf die speziellen Anforderungen der telefonischen Kundenbetreuung zugeschnittenes Gebäude zu errichten,“ sagte Vorstandschef Rolf Buch. „Wir fühlen uns wohl hier im hohen Norden, haben eine kompetente und engagierte Belegschaft und jetzt auch noch ein hochmodernes neues Bürogebäude.“

Bereits seit 17 Jahren setzt der international tätige Outsourcing-Dienstleister Arvato auf die Kompetenz seiner mittlerweile 1.200 Mitarbeiter in der Region Friesland. Bisher leisteten diese den Kundenservice für Unternehmen aus verschiedenen Branchen in Gebäuden des TCN.

„Vor gut zwei Jahren hat der Arvato-Vorstand in Gütersloh eine wichtige Weichenstellung für die Region vorgenommen und Investitionsmittel für den Neubau des Servicecenters freigegeben“, erläuterte Geschäftsführer Andreas Krohn anlässlich der Feierstunde. Von dieser Entscheidung bis zu Eröffnung war es ein langer und arbeitsreicher Weg. Während der 38 Wochen dauernden Bauzeit wurden unter anderem 140 Betonrammpfeile im Boden verankert, 126 Außenwandelemente aufgestellt und mehr als 400 Deckenplatten montiert. Insgesamt wurden Fertigbauteile von einem Gesamtgewicht von 7.000 Tonnen verbaut. Für die technische Infrastruktur wurden zudem 55 Kilometer Daten- und 50 Kilometer Elektroleitungen verlegt.

 

Arvato

Die Arvato ist führender europäischer BPO-Anbieter. Mehr als 63.000 Mitarbeiter konzipieren und realisieren für Geschäftskunden aus aller Welt maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Geschäftsprozesse entlang integrierter Dienstleistungsketten. Diese umfassen sämtliche Services rund um Datenmanagement, Customer Care, CRM-Dienstleistungen, Supply Chain Management, digitale Distribution, Finanzdienstleistungen, die qualifizierte und individualisierte IT-Services sowie die Erstellung und Distribution von Druckerzeugnissen und digitalen Speichermedien.
 

 

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications