10. Januar 2014 Pressemitteilungen

Arvato stärkt Wachstumsplattform E-Commerce

Gütersloh/Hannover. Das internationale Dienstleistungsunternehmen Arvato erwirbt wesentliche Teile der Netrada Gruppe mit Sitz in Hannover und kombiniert die E-Commerce-Geschäfte beider Unternehmen. Durch den Zusammenschluss steigt Arvato zu einem der führenden europäischen Dienstleister für integrierte E-Commerce- Services auf. Der Umsatz der gemeinsamen Geschäftsaktivitäten wird bei mehr als 300 Mio. EUR liegen, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 3.000*. Die Transaktion muss noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.

Durch die Netrada-Übernahme baut Arvato seine Wettbewerbsposition im europäischen E-Commerce-Markt deutlich aus und stärkt gleichzeitig seine Wachstumsdynamik. Die Netrada Europe GmbH gehört zu den führenden E-Commerceund Logistikanbietern für die Modebranche und zählt Häuser wie Esprit, und C&A zu ihren Kunden. Besonders profitieren wird Arvato von Netradas starker Position im Marktsegment Fashionund Lifestyle. Marktforscher gehen davon aus, dass der Onlinehandel im Bereich Mode in den kommenden Jahren europaweit jährlich zweistellige Wachstumsraten aufweisen wird. Der Kauf von Netrada ist eine der größten Transaktionen von Arvato. Er stärkt Arvato nachhaltig und die Position im vielversprechenden E-Commerce-Geschäft, das im Rahmen der Bertelsmann-Konzernstrategie zu den definierten Wachstumsplattformen zählt.

Achim Berg, Vorstandsvorsitzender der Arvato und Mitglied des Vorstands von Bertelsmann, sagt: „Die Übernahme passt perfekt zu unserer Strategie, Arvato zu einem innovativen, flexiblen und internationalen Geschäftspartner für relevante Kunden auszubauen. Der Markt für E-Commerce-Services weist europaweit eine attraktive, nachhaltige Dynamik auf und ermöglicht hohe Wachstumsraten. Diese Transaktion ist der zweite große Wachstumsschritt für Arvato nach der im vergangenen Jahr vollzogenen Übernahme der internationalen Finanzdienstleistungsgruppe Gothia.“

Frank Schirrmeister, Leiter der Arvato Geschäftseinheit Supply Chain Management, sagt: „Nach Freigabe durch die Kartellbehörden werden Arvato und Netrada in enger Zusammenarbeit die bestmögliche Struktur für eine weitreichende Zusammenarbeit der beteiligten Einheiten entwickeln. Unser Ziel ist klar: Wir wollen das dynamische Marktwachstum im Fashion-ECommerce-Bereich gezielt nutzen, um die gemeinsamen Aktivitäten umfassend auszubauen.“ Schirrmeister weiter: „Dabei setzen wir auf das Know-how der Mitarbeiter und werden uns mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Arbeitsplätze und Standorte im bevorstehenden Integrationsprozess erhalten bleiben.“

*Die Angaben beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2013.

Über Arvato
Als global agierender Dienstleister unterstützt Arvato Geschäftskunden aus aller Welt dabei, ihre Endkundenbeziehungen erfolgreich zu gestalten. 65.000 Mitarbeiter in fast 40 Ländern konzipieren und realisieren zu diesem Zweck maßgeschneiderte Lösungen. Diese setzen sich aus Prozessen wie z.B. Marketing- und CRM-Services, Supply Chain Management und Distribution sowie aus Finanzdienstleistungen zusammen und werden durch integrierte IT-Plattformen intelligent miteinander verbunden. Die Gruppe ist eine 100-prozentige Tochter von Bertelsmann SE & Co. KGaA. Weitere Informationen finden Sie unter www.arvato.de.

Über Netrada
Die Netrada Europe GmbH gehört zu den führenden E-Commerceund Logistik-Dienstleistern für die Modebranche. Als Full-Service-Dienstleister deckt Netrada Europe die gesamte E-Commerce-Prozesskette ab. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Entwicklung und den Betrieb von Web-Shops, Finanzdienstleistungen, Transport und Logistik sowie Customer Service. Aktuell betreibt Netrada mehr als 70 Web-Shops für 13 internationale Modemarken. Zu den Hauptkunden zählen Esprit, C&A, Tommy Hilfiger und Hugo Boss. An drei Logistik-Zentren im Großraum Hannover beschäftigt Netrada derzeit mehr als 2.000 Mitarbeiter. Ein weiterer großer Logistik-Standort, der dazu dienen soll, die Logistik-Dienstleistungen für einen Großkunden mit wesentlichen Verbesserungen bei Produktivität und Servicequalität zu erbringen, wird derzeit in Hannover gebaut. U.a. im Zusammenhang mit dieser Großinvestition ist Netrada in den vergangenen Monaten in finanzielle Schwierigkeiten geraten und musste im Oktober 2013 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen.

 

 

 

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications