6. Februar 2014 Pressemitteilungen

Arvato schließt Kooperation mit Therismos für Named Patient Versorgung

Harsewinkel. Arvato Healthcare bietet ab sofort eine Lösung für Named Patient Belieferungen. In einer Kooperation mit dem britischen Named Patient Spezialist Therismos werden dazu die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen und das Know-how der beiden Healthcare-Dienstleister gebündelt.

Arvato Healthcare bietet seinen Kunden zukünftig integrierte Lager- und Distributionslösungen sowie Named Patient Belieferung aus einer Hand. Die Dienstleistungen von Therismos werden über belastbare Schnittstellen direkt in die IT-Systeme und das Warehouse Management von Arvato integriert. Das schafft schnelle und verlässliche Prozesse sowie maximale Transparenz. Bestände, die für Belieferungen bei Therismos vorgehalten werden, werden in regelmäßige Bestands-Reportings aufgenommen. Zudem wird die Rechnungsstellung zusammengefasst. Das wichtigste Argument: Gemäß der Leitlinie One Face to the Customer haben die Kunden für alle Geschäftsprozesse einen zentralen Ansprechpartner bei Arvato, der alle weiteren Prozesse intern steuert.

Namend Patient Programme erlauben die Auslieferung von noch nicht zugelassenen Medikamenten an ausgewählte Patienten. Im Rahmen dieser Programme können Ärzte Medikamente, die sich im späten Stadium klinischer Studien befinden, oder bereits in anderen Ländern zugelassen wurden, für namentlich zu benennende Patienten anfordern, wenn alle anderen Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind.

„Named Patient Belieferungen an einzelne vorher unbekannte Patienten sind in Europa ausschließlich aus UK sowie unter Einhaltung äußerst strenger Auflagen erlaubt“, erläutert Carsten Thiemt, Head of Quality bei Arvato Healthcare. „Grundvoraussetzung ist eine weitergehende Lizenz, die nur durch die verantwortliche  Behörde in UK erteilt werden kann. Außerdem muss bei jeder Bestellung vor dem Versand genau überprüft werden, ob es sich bei dem Adressaten tatsächlich um einen Arzt, eine Apotheke oder ein Krankenhaus handelt – eine der größten Einstiegshürden für neue Anbieter aufgrund von zahlreichen nationalen Regularien.“ Therismos übernimmt nicht nur diese Überprüfungen weltweit, sondern auch die Klärung aller zollrechtlichen Fragestellungen, sodass der Kunde auch in diesem Bereich entlastet wird.

Therismos hat bereits tiefgehendes Know-how im Bereich der Named Patient Belieferungen. Das Portfolio, welches neben dem Handling von Ambient-Ware auch den professionellen Umgang mit Kühlprodukten oder Betäubungsmitteln umfasst, macht das Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Birmingham zu einem idealen Kooperationspartner für Arvato. Zudem bietet Therismos ebenso wie Arvato flexible Transportlösungen ganz nach Bedarf. So können Kunden auf Wunsch für passiv gekühlte Transporte im  Bereich von 2 bis 8 °C die gleichen Boxen einsetzen wie für den Versand von Arvato-Standorten. Das vereinheitlicht die Prozesse und spart zusätzliche Validierungen. 

„Unsere Kunden können sicher sein, dass ihre Ware zu jedem Zeitpunkt entlang der Supply Chain in den besten Händen ist und alle Qualitätsanforderungen erfüllt werden“, betont Dr. Thorsten Winkelmann, Geschäftsführer von Arvato Healthcare den Sicherheitsaspekt bei der Auslieferung empfindlicher und hochpreisiger Medikamente. Die Einhaltung der Qualitätsvorgaben überwacht die Qualitätssicherung von Arvato Healthcare. Alle QA-Vereinbarungen werden direkt zwischen Therismos und Arvato geschlossen. Für die Kunden entsteht kein zusätzlicher Aufwand.

„Der Kontakt zwischen Arvato Healthcare und Therismos kam durch bestehende Kundennetzwerke im Bereich der Qualitätssicherung zustande“, so Richard Davey, General Manager bei Therismos. „Gemeinsame Vorstellungen von Qualität und Kundenorientierung bieten eine gute Basis für unsere Kooperation und beste Perspektiven für gemeinsames Wachstum und die Weiterentwicklung der Geschäfte“, freut sich Davey auf die Zusammenarbeit.

 

Über Therismos Limited
Therismos Limited ist ein spezialisierter Dienstleister für die Pharmaindustrie mit Sitz in UK. Zum Portfolio gehören Expertise im Umgang mit Betäubungsmitteln und nicht zugelassenen Arzneimitteln, „Compassionate Use Programme“, Unterstützung bei klinischen Studien und der Launch von Spezialprodukten wie Orphan Drugs. Ein globales Partnernetzwerk ermöglicht es Therismos, die breit gefächerten lokalen Anforderungen und Regelungen zu verstehen und in eine zentrale Lösung für ihre Kunden zu integrieren. Die IT-Systeme führen zu effizientem Interfacing und Datentranfer mit Kunden. Therismos inkludiert auch vertriebliche Aspekte des Produktlaunchs und/oder Distribution in die Lösungen, bei Bedarf inkl. Rechnungsstellung oder Inkasso.

 

 

 

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications