17. Oktober 2013 Pressemitteilungen

Arvato präsentiert Lösungsvielfalt auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin

Gütersloh. „Impulse, Ideen, Innovationen“ – das Leitmotiv des 30. Deutschen Logistik-Kongresses steht in Berlin auch bei Arvato im Mittelpunkt. Vom 23. bis 25. Oktober 2013 präsentiert der Gütersloher Spezialist für Business Process Outsourcing (BPO) in der Arvato-Sports Lounge (Pavillon Terrasse Ost, Hotel InterContinental) neue Lösungen aus den Bereichen E-Commerce, Hightech, IT, Transport und Corporate Information Management.

Im Online-Handel steigen nicht nur die Umsätze kontinuierlich – mit der Menge der bestellten Waren nimmt auch die Zahl der Retouren zu. Speziell in Deutschland, wo das kostenlose Zurücksenden der Ware die Regel ist, hängt die Rentabilität des Online-Verkaufs von der Effizienz des Retourenmanagements ab. Hier hat Arvato E-Commerce Lösungen entwickelt, mit denen Webshop-Versender ihre Retourenkosten senken können. Jüngstes Beispiel: Um in saisonalen Spitzenzeiten wie dem Weihnachtsgeschäft zurückgeschickte Ware möglichst schnell wieder verkaufs- und versandfähig zu machen, hat Arvato optimierte und ganzheitliche Prozesse aufgesetzt, mit denen Retouren nach der Warenprüfung ohne erneute Einlagerung direkt in entsprechende Neubestellungen kommissioniert werden können.

Neuerungen gibt es auch von Arvato Transport. Hier wurde das Transport-Management-System artis, das bisher in einer umfassenden Transportlösung inklusive der operativen Services wie z. B. Transporteinkauf, -management und -abrechnung angeboten wird, um die Nutzungsvariante „Software as a Service“ erweitert. Firmen haben damit die Möglichkeit, das System lizenzfrei zu nutzen und stattdessen einen kleineren Betrag pro Sendung zu entrichten – eine Variante, die speziell kleinen und mittelständischen Unternehmen Vorteile bietet, da sie so Kosten bei der Anbindung für die IT-Infrastruktur und für die Wartung des Systems sparen. Die Anwendung ist webbasiert, dadurch haben Firmen via Internet von überall Zugriff auf das System.
Auch bei der seit Oktober geltenden neuen Durchführungsverordnung zur Gelangensbestätigung hilft artis, Doppelbesteuerungen zu vermeiden. Das System unterstützt die Nutzer, die erforderlichen Gelangensnachweise für internationale EU-Lieferungen erfolgreich zu erstellen und nachhaltig zu archivieren. Denn ohne den Nachweis kann das Finanzamt die Mehrwertsteuer für das Land, aus dem die Lieferung kam, nachfordern.

Maßgeschneiderte, branchenspezifische und individuell entwickelte Lösungen präsentiert Arvato Systems in Berlin. Als Prefered Partner der SAP für den Bereich „Road“ hat der Systemintegrator bereits mehr als zehn Projekte umgesetzt und erweitert das Portfolio nun um die Supply Chain Execution. Im Fokus der weiteren Integration steht dabei insbesondere das Transport-, Lager- und Eventmanagement, um Kunden logistische Kompetenz aus einer Hand bieten zu können. Darüber hinaus will Arvato Systems im Rahmen der Supply Chain Execution künftig nicht nur Logistik- und Produktionsthemen stärker miteinander verzahnen, sondern auch die Financial Supply Chain entlang der ausführenden Supply Chain integrieren.

Mit der neuen IT-Plattform „eCare Toolz“ bietet Arvato Hightech eine Lösung, mit der sich alle After-Sales-Angebote und -Leistungen in einen Prozess integrieren lassen. Völlig transparent und mehrzweckfähig lassen sich mit eCare Toolz gleichzeitig Umsätze generieren, Kosten senken und die Kundenzufriedenheit erhöhen. Die neue Plattform löst auch die für Kunden schwierige Herausforderung, Einsendungen und die dazugehörigen logistischen Kosten auf ein Minimum zu reduzieren.

Als Marktführer für Marketing-, Werbemittellogistik und -beschaffung ist Arvato Corporate Information Management (CIM) darauf spezialisiert, physische und digitale Informationen und Waren für Unternehmen zu erstellen und zu distribuieren. Dabei erbringt CIM sämtliche Leistungen entlang der Marketing Supply Chain – von der Beschaffung über den Druck und die Digitalisierung bis hin zur Konfektionierung und Distribution. Vorgestellt werden dazu aktuelle Branchenlösungen aus den Bereichen Banken und Versicherungen, Telekommunikation sowie der Fahrzeugindustrie. Bei den Automobilherstellern stehen zurzeit Lösungen rund um das Thema Connected Car im Fokus. 210 Millionen Fahrzeuge sollen 2016 nach Experteneinschätzung miteinander vernetzt sein. Immer mehr Unternehmen setzen daher auf strategische Partner, die die entsprechende Zahlungsbereitschaft monetarisieren. Welche Faktoren den Erfolg bestimmen, wie sich sämtliche Vertriebskanäle durch integrierte IT-und Logistikprozesse vernetzen lassen und welche Bedeutung Logistik, Werkstatt, Handel, Kundenservice, Marketing und Finanzdienstleistungen für ein erfolgreiches Geschäftsmodell haben, erläutert Arvato CIM in Berlin.

Besucher des 30. Deutschen Logistik-Kongresses finden die Arvato-Sports  Lounge im Pavillon Terrasse Ost im Hotel InterConti.

 

Arvato
Die Arvato ist ein führender europäischer BPO-Anbieter. Mehr als 63.000 Mitarbeiter konzipieren und realisieren für Geschäftskunden aus aller Welt maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Geschäftsprozesse entlang integrierter Dienstleistungsketten. Diese umfassen sämtliche Services rund um Datenmanagement, Customer Care, CRM-Dienstleistungen, Supply Chain Management, digitale Distribution, Finanzdienstleistungen, qualifizierte und individualisierte IT-Services sowie die Erstellung und Distribution von Druckerzeugnissen und digitalen Speichermedien.

 

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications