23. Februar 2012 Pressemitteilungen

Arvato feiert Richtfest in Schortens - Belegschaft freut sich auf den Einzug im Sommer

Wilhelmshaven. Strahlende Gesichter wohin man auch schaute. Als Arvato Geschäftsführer Andreas Krohn heute Nachmittag den Richtkranz des neuen Arvato-Servicecenters in Schortens mit Hilfe eines Krans in luftige Höhen befördern ließ, hätte die Stimmung auf der Baustelle kaum besser sein können.

Acht Monate nach dem symbolischen ersten Spatenstich feierten die Arvato-Mitarbeiter gemeinsam mit dem Landrat des Kreises Friesland, Sven Ambrosy, Schortens Bürgermeister Gerhard Böhling und Holger Ansmann, Geschäftsführer der TCN Marketing-Gesellschaft Schortens die Fertigstellung des Rohbaus direkt neben dem TCN-Gelände.

"Ich danke allen, die in den vergangenen Monaten hart dafür gearbeitet haben, dass wir heute gemeinsam feiern können", rief der Arvato-Manager den Anwesenden, zu und fuhr fort: "Und wenn wir weiter so konzentriert am Ball bleiben, bin ich mir sicher, dass wir schon in wenigen Monaten die Umzugskartons packen können."

Wenn alles nach Plan läuft, dann sollen die rund 1.000 Arvato-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits im Juni vom derzeitigen Gebäude 23 auf dem TCN-Gelände in den nahe gelegenen modernen Neubau umziehen. Und diesem Termin fiebert die Belegschaft schon erwartungsfroh entgegen, betont  Elke Jürgens, Betriebsratsvorsitzende bei Arvato in Wilhelmshaven: "Je mehr die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Neubau wachsen sehen, desto mehr freuen sie sich darauf, endlich in das neue Gebäude einziehen zu können." Auf den Etagen des modernen vierstöckigen Gebäudes werden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zukünftig moderne Servicecenterflächen, Büros, Besprechungs- und Sozialräumen Verfügung stehen. 

In den zehn Wochen, die es gedauert hat um den Rohbau fertigzustellen, wurden unter anderem 140 Betonrammpfähle im Boden verankert, 126 Außenwandelemente verbaut und mehr als 400 vorgefertigte Deckenplatten platziert. Das Gesamtgewicht der verwendeten Fertigbauteile: mehr als 7.000 Tonnen. Seit Dezember läuft auch der Innenausbau auf Hochtouren. Eine besondere Herausforderung dabei: Für die technische Infrastruktur müssen mehr als 55 Kilometer Datenleitungen und zudem etwa 50 Kilometer Elektroleitungen verlegt werden. Das alles hat natürlich seinen Preis: Insgesamt hat das Projekt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Millionen Euro.

Von Schortens aus erbringt Arvato Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen. Diese reichen von Datenerfassungs- und Customer Service-Dienstleistungen bis hin zur Betreuung von umfassenden Kundenbindungsprogrammen. Damit bietet Arvato seinen Kunden aus den Branchen Finanzdienstleistungen (Banken/Versicherungen), Tourismus, Telekommunikation und Öffentlicher Sektor ganzheitliche Lösungen für alle Herausforderungen rund um das Thema Kundenkommunikation an. Seit dem Beginn der Aktivitäten von Arvato in Wilhelmshaven vor siebzehn Jahren mit damals 200 Beschäftigten ist das Unternehmen nachhaltig gewachsen und beschäftigt inzwischen vor Ort mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Über Arvato:
Die Arvato ist ein international vernetzter Outsourcing-Dienstleister. Mehr als 67.000 Mitarbeiter konzipieren und realisieren für Geschäftskunden aus aller Welt maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Geschäftsprozesse entlang integrierter Dienstleistungsketten. Diese umfassen sämtliche Services rund um die Erstellung und Distribution von Druckerzeugnissen und digitalen Speichermedien ebenso wie Datenmanagement, Customer Care, CRM-Dienstleistungen, Supply Chain Management, digitale Distribution, Finanzdienstleistungen sowie qualifizierte und individualisierte IT-Services.

 

 

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications