3. Juli 2012 Pressemitteilungen

Arvato feiert Richtfest in Halle/Queis

Halle/Queis. Nur rund vier Monate, nachdem die ersten Erdbewegungen erfolgt sind, steht der Rohbau der neuen Distributionshallen von Arvato in Landsberg (Halle/Queis) vor der Fertigstellung. Entsprechend gut war die Stimmung auf der Baustelle an der W.G. Freund Straße, als Arvato-Manager David Engel heute Nachmittag den Richtkranz am Dach des Erweiterungsbaus befestigte. Anschließend feierten die Bauherren von Arvato gemeinsam mit dem Landrat des Saalekreises, Frank Bannert, dem Bürgermeister der Stadt Landsberg, Olaf Heinrich, Vertretern aus dem Management des Kunden Deutsche Telekom AG sowie mit Nachbarn, Handwerkern und Mitarbeitern den Abschluss des ersten Bauabschnitts.

„Ich danke allen, die in den vergangenen Monaten hart dafür gearbeitet haben, dass wir diesen neuen Gebäuden heute die Krone aufsetzen können“, rief David Engel den Anwesenden zu und fuhr fort: „Wenn wir weiter so konzentriert und zielgerichtet arbeiten, bin ich mir sicher, dass wir die Hallen - wie geplant - im Frühjahr kommenden Jahres in Betrieb nehmen können.“

Im direkten Anschluss an das in 2011 von Arvato errichtete Distributionszentrum entstehen auf dem fast zehn Hektar großen Grundstück im Industriepark Halle/Queis derzeit drei weitere Hallenmodule mit jeweils 6.150 Quadratmetern Grundfläche und 14 Metern Deckenhöhe. Nach deren Fertigstellung im 1. Quartal 2013 wird das hochmoderne Logistikzentrum über eine Fläche von fast 30.000 Quadratmetern verfügen. Um den Rohbau errichten zu können, wurden mehrere tausend Tonnen Erdreich bewegt und auf einer Grundfläche von mehr als 18.000 Quadratmetern Stahlbetonfertigteile errichtet. Im Verlauf der Bauarbeiten entstand zudem ein von Brandwänden unterbrochener Wald von Betonstützen mit einer Ausdehnung von 115 Meter Länge und fast 15 Meter Höhe. Für das Dach wurde Stahlblech und Dämmmaterial in der Größenordnung von jeweils drei Fußballfeldern verlegt. Inzwischen ist auch der Startschuss für den Innenausbau gefallen. Für die technische Infrastruktur, d.h. für Sprinkleranlagen, Heizung, Elektroinstallationen und Dachentwässerung müssen in den nächsten Wochen kilometerweise Rohre und Kabel verlegt werden.

Von Halle aus erbringt Arvato schon heute umfassende Logistikleistungen für Kunden aus den Bereichen Konsumgüter, Mode und E-Commerce. Dazu zählen unter anderem Auftrags- und Bestandsmanagement, Kommissionier-, Konfektionier- und Sonderleistungstätigkeiten, Versand- und Transportmanagement sowie die Abwicklung von Retouren. Wenn die neuen Gebäude im Frühjahr 2013 fertiggestellt sind, wird mit der Deutschen Telekom AG ein Kunde aus der Telekommunikationsbranche hinzukommen. Für den Kommunikationskonzern aus Bonn wird Arvato in Halle Mobilfunkgeräte und Artikel aus der Festnetzsparte mit entsprechendem Zubehör lagern, konfektionieren und ausliefern.

Für die neuen Dienstleistungen, die in Halle abgewickelt werden sollen, wird natürlich auch neues Personal benötigt. David Engel: „Wir suchen unter anderem Logistik-Fachangestellte, Techniker, Teamleiter und Mitarbeiter für Helfertätigkeiten.“ Wer sich für einen Job im Logistikzentrum von Arvato  interessiert, kann sich per E-Mail bei Arvato melden: yourcareer@arvato.de. Infos gibt es auch bei der Arbeitsagentur in Halle unter Telefon 03 45/52 49 14 67 und -14 32.

Über Arvato:
Die Arvato ist ein international vernetzter Outsourcing-Dienstleister. Mehr als 63.000 Mitarbeiter konzipieren und realisieren für Geschäftskunden aus aller Welt maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Geschäftsprozesse entlang integrierter Dienstleistungsketten. Diese umfassen sämtliche Services rund um die Erstellung und Distribution von Druckerzeugnissen und digitalen Speichermedien ebenso wie Datenmanagement, Customer Care, CRM-Dienstleistungen, Supply Chain Management, digitale Distribution, Finanzdienstleistungen sowie qualifizierte und individualisierte IT-Services.

 

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications