3. Juli 2018 Pressemitteilungen

Arvato eröffnet E-Commerce-Distributionszentrum

2. Juli 2018
Dorsten/Marl – Im Beisein von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, und weiteren Gästen aus  Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hat Arvato SCM Solutions im Rahmen einer Eröffnungsfeier ein hochmodernes E-Commerce-Distributionszentrum im interkommunalen Industriepark Dorsten/Marl offiziell in Betrieb genommen. Der Standort fungiert nicht nur als logistische Drehscheibe für das wachsende E-Commerce-Geschäft des Dienstleistungsunternehmens, sondern auch als Kompetenzcenter für E-Commerce und Omnichannel, an dem für bekannte Markenunternehmen integrierte, digital getriebene Lösungen erbracht werden.

„E-Commerce floriert und die Logistik geht mit Hilfe der Digitalisierung ganz neue Wege. Mit kreativen Ideen und spannenden Multi-Channel-Konzepten profitiert davon auch der Einzelhandel. Ich freue mich deshalb sehr, dass Unternehmen wie Arvato hier in Nordrhein-Westfalen gute Investitionsmöglichkeiten vorfinden und uns als bedeutenden Wirtschafts- und Logistikstandort voranbringen“, sagte Minister Pinkwart.

„Die neue Logistikanlage, die in ihrer ersten Ausbaustufe über 60.000 Quadratmeter Nutzfläche verfügt, ist unser strategischer Anker-Standort für das wachsende Online-Geschäft“, betont Frank Schirrmeister, CEO von Arvato SCM Solutions. „Als eine der Wachstumsplattform von Bertelsmann stellen wir damit einmal mehr unsere langjährige Verbundenheit mit dem Land NRW unter Beweis.“ Dorsten/Marl ist der modernste aller 13 Standorte, die Arvato SCM Solutions derzeit mit mehr als 4.300 Mitarbeitern in Nordrhein-Westfalen betreibt.

Nachdem im zweiten Halbjahr 2017 zunächst mit E-Commerce-Leistungen für erste Mode- und Lifestyle-Kunden begonnen wurde, arbeitet das Logistikzentrum nun im Vollbetrieb. „Mit Investitionen von rund 30 Millionen Euro haben wir mehr als 300 neue Arbeitsplätze im Bereich Logistik und Customer Service geschaffen“, sagt Nils Klose, President Consumer Products bei Arvato SCM Solutions.

Um das anhaltende und durch die Digitalisierung getriebene Wachstum im Online-Handel auch künftig ausschöpfen zu können, hat sich Arvato SCM Solutions in Dorsten/Marl Erweiterungsoptionen gesichert. Nils Klose: „Mit dem interkommunalen Industriepark Dorsten/Marl haben wir einen Standort gefunden, der eine Erweiterung auf mehr als 200.000 Quadratmeter Nutzfläche ermöglicht und damit bestens geeignet ist für unsere expandierenden E-Commerce-Aktivitäten.“ Intensiv unterstützt wurde Arvato SCM Solutions bei der Standortsuche von der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH. Die Abstimmung erfolgte dabei sehr eng mit den lokalen Wirtschaftsförderungen, kommunalen Behörden, den Städten Dorsten und Marl und dem Wirtschaftsministerium in NRW.

Dank seiner zentralen Lage im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland und seiner unmittelbaren Nähe zu den Benelux-Staaten ist der Standort eine ideale Ergänzung zu den bestehenden Logistikzentren von Arvato in den Niederlanden, Ostwestfalen, Hannover und dem Großraum Halle/Leipzig. „Der Standort in Dorsten/Marl ist Teil unserer Ankerstandort-Strategie. Dabei setzen wir konsequent auf organisches Wachstum“, unterstreicht Frank Schirrmeister: „Aktuell umfasst unser weltweites Netzwerk 70 Standorte in 20 Ländern. Es unterstützt mit skalierbaren Infrastrukturen und hoher Flexibilität Kunden beim Wachstum in ihren Kernmärkten und ermöglicht ihnen gleichzeitig den schnellen Zugang in neue internationale Märkte.“ Allein in 2017 hat Arvato SCM Solutions zehn neue Standorte in den USA, Frankreich, Polen und den Niederlanden eröffnet.

Dorsten/Marl ist auch deshalb eine ideale Ergänzung des Netzwerks, weil der Standort in unmittelbarer räumlicher Nähe zu den Paketzentren von DPD und DHL Deutsche Post liegt, wobei DHL sogar via Werksverkehr angebunden ist. Dadurch werden für die Marken, die Arvato SCM Solutions vor Ort betreut, taggleiche Belieferungen ihrer Endkunden möglich. Zudem verfügt Dorsten/Marl über eine hervorragende Verkehrsanbindung an mehrere Autobahnen und das europäische Verkehrsnetz.

Um sowohl die Anforderungen an das B2B- als auch das B2C-Geschäft im Online-Handel effizient und schnell unter einem Dach erfüllen zu können, ist das E-Commerce-Hub in Dorsten technisch mit modernsten intralogistischen Systemen ausgestattet. Eine angepasste Förder- und Sortieranlage stellt den reibungslosen und Ebenen-übergreifenden Materialfluss sicher. Ebenso ist eine flexible Anpassung zur Abwicklung von Hängewaren- und Liegewarenkapazitäten möglich. Am Standort, der mit 7.000 Paletten-Stellplätzen und 200.000 Fachboden-Regalplätzen ausgestattet ist, können täglich bis zu 20.000 Teile im Wareneingang und mehr als 30.000 Pakete und 300 Paletten im Warenausgang bewältigt werden. Gesteuert werden sämtliche für ein umfassendes E-Commerce-Fulfillment notwendigen Prozesse durch leistungsfähige IT-Systeme. Neben der IT, der Logistik und dem Transport-Management zählt ein integrierter Customer Service zu den Erfolgsfaktoren in dem neuen E-Commerce-Distributionszentrum. Im Auftrag der Markenkunden übernehmen Arvato-Mitarbeiter die direkte Kommunikation mit den Endkunden und kümmern sich um alle Belange von Kundenanfragen bis hin zur Durchführung von Marketingaktionen.

Tobias Stockhoff (Bürgermeister Stadt Dorsten), Frank Schirrmeister (CEO Arvato SCM Solutions), Andreas Pinkwart (Wirtschaftsminister NRW), Cay Süberkrüb (Landrat Kreis Recklinghausen), Nils Klose (Geschäftsführer Consumer Products von Arvato SCM Solutions) und Werner Arndt (Bürgermeister Stadt Marl) eröffnen feierlich das neue Distributionszentrum

Sie haben ein konkretes Anliegen? Sprechen Sie mich an!

Sonja Groß

Marketing & Communications