Effizientere Prozesse durch den Taschensorter

Der Taschensorter ist eine Lagertechnik, der das Retourenmanagement automatisiert und damit deutlich effizienter gestaltet. Diese Sortierlösung beschleunigt die Abläufe, vermindert die Laufwege, steigert die Kapazität und federt Peak-Zeiten ab. Eine weitere Stärke der Anlage ist ihre Fähigkeit sowohl bei kurzzeitigen Auftragsspitzen, beispielsweise durch den Verkauf von Aktionsware, als auch bei saisonalen Schwankungen die Kapazitäten dem Bedarf jederzeit flexibel anzupassen.

Um aufbereitete Retouren nicht erst ins manuelle Lager einsortieren zu müssen und zugleich eine schnelle Wiederverfügbarkeit im Bestand zu sichern, werden die Artikel in einem Retourenspeicher – dem Puffer – zwischengelagert. Erfahrungsgemäß folgt im Fashion-Geschäft für rund 90 Prozent der retournierten Artikel in den folgenden Tagen eine neue Bestellung. Bei der Bearbeitung des neuen Auftrags wird dann zunächst auf die Ware im Puffer zugegriffen – das reduziert den Arbeitsaufwand.

Um stets genügend Artikel vorzuhalten, kann ergänzend zu den Retouren auch aus dem Lager kommissionierte Ware in den Puffer eingespeist werden. Für Bestellungen mit mehreren Artikeln sortiert die Anlage die einzelnen Taschen mit der entsprechenden Ware vollautomatisch in der richtigen Reihenfolge und befördert sie an den Packplatz.

Die besondere Skalierbarkeit des Taschensorters ergibt sich aus seinem dynamischen Puffer. In diesem werden häufig nachgefragte Artikel sowie vereinnahmte Retouren- Artikel in Taschen vorgehalten und müssen nicht manuell gepickt werden. Jede Tasche, ausgestattet mit einem RFID-Chip, wird mit genau einem physischen Artikel »verheiratet«. Dabei kann es sich um Liege- oder Hängeware, Schuhe oder Accessoires handeln.

Maximale Kapazität

ca. 198.000 Taschen im System

Technische Höchstleistung

bis zu 15.000 Artikel/Stunde

Effiziente Prozessabwicklung

Zeitraum von Order bis Invoice: 6 Stunden

Dies bietet eine deutliche Verbesserung des gesamten Retourenmanagements – was auch Auswirkungen auf die Kundenzufriedenheit hat. Mit dieser neuen Lagertechnik sind retournierte Artikel bereits nach 45 Minuten wiederverkaufsfähig, was dafür sorgt, dass weniger Produkte im Online Shop als „ausverkauft“ deklariert werden müssen.

Wie effizient diese Lagertechnik ist, zeigt sich auch an der Nutzung des dynamischen Puffers. Ca. 50% der bestellten Artikel erfolgt aus diesem Zwischenpuffer. So muss die Ware gar nicht erst im Kommissionierlager eingelagert und erneut gepickt werden, was einige aufwändige Zwischenschritte in der Verarbeitung einspart.

Sie interessieren sich für unsere Lagerautomatisierung?

Dann melden Sie sich bei uns!