Herausforderung und Chancen der Internationalisierung

Berthold Reinke, Vice President Global Business Development  Consumer Products, erklärt im Interview, mit welchen Herausforderungen, aber auch mit welchen Chancen die Internationalisierung einher geht.

Für Händler und Hersteller ist Logistik ein zentraler Erfolgsfaktor im Online-Handel. Welche besondere Herausforderung bringt die Internationalisierung zusätzlich mit sich?

1. Markteintrittsstrategien wie Direct-to-Consumer, Marktplätze oder B2B2C sollten vor dem Eintritt in einen neuen Markt genau geprüft werden. 

2. Einzelhändler und Hersteller stehen vor der Herausforderung, eine erfolgreiche IT-Infrastruktur zu schaffen. Dazu gehören Themen wie unter anderem wie Auftragsverfolgung, Rechnungsstellung in der lokalen Währung, Kommunikation und Marktplatzintegration.

3. Die Bewältigung von Steuern und Abgaben auf internationaler Ebene ist wahrscheinlich die größte Herausforderung. Um diese zu überwinden, braucht der Kunde die richtige Beratung und maßgeschneiderte Lösungen.

Die Kundenanforderungen an Lieferqualität, Geschwindigkeit und auch einfache Retourenabwicklung steigen kontinuierlich und ein reibungsloser Ablauf sind ein Kaufentscheidungskriterium – egal ob ich das erste Mal in einem Shop kaufe oder zum wiederholten Male.

Wie wird die Chance der Internationalisierung zum Erfolg?

Das richtige Produkt ist nur der erste Schritt zu einer erfolgreichen Internationalisierung. Was ein Produkt im Jahr 2022 begehrenswert macht, ist die "Customer Experience". Für den bestmöglichen Verkaufserfolg sollten Einzelhändler und Hersteller die gleichen Vorzüge bieten, die der End-Kunde beim Kunden in seinen Heimatmärkten gewohnt ist. Das globale Management der Customer Experience basiert auf der Kombination aus Technologie, Strategie und Ressourcen, um die Online Customer Journey zu verbessern. Nur dann, wenn das Unternehmen in den Augen ihrer Kunden positiv wahrgenommen wird, kann das Produkt auf einem neuen internationalen Markt wettbewerbsfähig werden und Erfolgsgeschichte schreiben.

Berthold Reinke | Vice President Global Business Development – Consumer Products

Wie begleiten wir als Arvato Supply Chain Solutions unsere Kunden bei dem Weg auf internationale Märkte wie beispielsweise UK, USA oder Italien?

Wir vereinfachen die Internationalisierung für Händler und Hersteller, indem wir uns um die Lieferkette und die IT-Infrastruktur kümmern. Unsere Kunden profitieren davon, indem sie sich auf ihr Geschäftswachstum konzentrieren können, während wir uns um alles andere kümmern.

Berthold Reinke

Ein weiterer Vorteil der Zusammenarbeit mit Arvato ist, dass wir in wichtigen Märkten wie Großbritannien, den USA und Italien präsent sind. Das bedeutet, dass sie nicht nur in ihren Heimatmärkten mit uns sprechen können, sondern dass wir auch über Experten und Lieferketten in ihren Zielmärkten verfügen, die ihnen helfen, ihre Präsenz zu etablieren.

Somit liefern wir unseren Kunden für ihre Internationalisierungsstrategie alle relevanten Funktionalitäten für ein internationales und erfolgreiches Geschäftsmodellen aus einer Hand. Im Grunde bieten wir ein Rundum-Sorglos-Paket für nahtlose Übergänge an allen kritischen Punkten des Logistik- und Digitalisierungsprozesses.

Wir sind von Anfang an Ihr strategischer Partner

Globalisierungs- oder Internationalisierungsstrategien beginnen mit unseren länderspezifischen Deep-Dives. Bevor ein Unternehmen international expandiert, muss es die Auswirkungen der Expansion in einen neuen Markt in vollem Umfang verstehen. Aufgrund wirtschaftlicher, kultureller, staatlicher und marktspezifischer Bedingungen ist jeder Markt einzigartig. Daher ist es sehr wichtig, einen Geschäftsplan und eine Strategie zu entwickeln, die auf den lokalen Markt zugeschnitten sind und in die allgemeine Unternehmensstrategie und die Ziele unserer Kunden integriert sind. Eines der Dinge, die uns auf dem Markt einzigartig machen, ist, dass wir unseren Kunden von Beginn des Internationalisierungsprozesses an zur Seite stehen, damit alle Pläne offen entwickelt werden können. Sie erhalten nicht nur Unterstützung in ihrem Heimatland. Sondern unsere lokalen Teams, die diese länderspezifischen Analysen, die Deep-Dives durchgeführt haben, sind nur eine E-Mail oder einen Telefonanruf entfernt, um ihre Fragen zu beantworten.

Country Deep-Dives

Tauchen Sie ein in die Besonderheiten verschiedener Ländermärkte.

Mehr erfahren

Sie interessieren sich für das Thema Internationalisierung in der Logistik? Treten Sie in Kontakt mit uns!

Berthold Reinke

Vice President Global Business Development - Consumer Products