Gesichter von Arvato Supply Chain Solutions

Einmal Zoll, immer Zoll

Jeder kennt ihn und ab und an kommt man mit ihm in Berührung: der Zoll. Die meisten könnten wohl auf das Zusammentreffen mit dem Zoll verzichten. Anders ist es bei Maja: Sie ist Teammanagerin Customs & Trade, leitet somit die Export-Abteilung der Arvato Supply Chain Solutions – und das mit Leib und Seele.

Maja Kuhnt - Teammanager Customs & Trade

Maja, die in Düren geboren ist, hat vor rund sechs Jahren den Sprung von der Zollabteilung eines mittelständischen Unternehmens in die eines Großkonzerns gewagt. Vor allem persönlich, aber auch fachlich wollte sie sich weiterentwickeln. Dieser Plan ist voll aufgegangen, denn seit Ende letzten Jahres verantwortet sie vom Standort Düren aus als Team-Manager Customs & Trade den Export des gesamten Unternehmens und leitet ein Team mit sieben Mitarbeitern. „Meine aktuelle Position wurde im Zuge einer Umstrukturierung neu geschaffen, früher war der Bereich wesentlich kleiner und in Sachen Import und Export nicht für das ganze Unternehmen, sondern lediglich für einen Geschäftsbereich verantwortlich.“

„In unserer Export-Abteilung gibt es viele spannende Herausforderungen, für die mein Herz schlägt“, erklärt die 37-jährige mit einem Lächeln im Gesicht. „Dank dieser Vielfältigkeit und der wirklich angenehmen Arbeitsatmosphäre bin ich sehr glücklich mit meinem Job und kann mir momentan auch überhaupt nicht vorstellen, mal woanders hinzugehen.“ Die Zusammenarbeit mit internationalen Teams und Standorten macht die Aufgabe für Maja noch interessanter. Die Stärken der Arvato Supply Chain Solutions, vor allem im Bereich von Zollaktivitäten, sieht sie in der außergewöhnlichen  Beratungskompetenz sowie dem internationalen Wissensaustausch. „Im Markt verfügen nur wenige Dienstleister über ein so umfangreiches und detailliertes Wissen wie wir. Das kann durchaus als Alleinstellungsmerkmal gesehen werden“, sagt Maja. „Das wissen unsere Kunden zu schätzen, denn wir arbeiten mit ihnen sehr partnerschaftlich zusammen und setzen dabei auf einen offenen Wissens- und Meinungsaustausch.“

Gesetzesaffinität vorausgesetzt

Aktuell stellt der Wirbel um den Brexit die Export-Abteilung vor neue Herausforderungen. Weniger die fachliche Komponente, sondern eher die Tatsache, dass Maja ihr Team fast verdoppeln muss, um diese Aufgabe erfolgreich stemmen zu können. Schließlich gilt es künftig, mehr als 160 Kunden aus unterschiedlichen Industrien an verschiedenen Standorten zollseitig zu betreuen, die mitunter mehrere Geschäfte betreiben. Viele von ihnen hatten vorher weder intern noch extern Berührungspunkte mit dem Zoll, was die Aufgabe noch schwieriger macht.

Doch nicht nur das Fachwissen ist für neue Mitarbeiter entscheidend: „Um diesen Job ausüben zu können, muss man sich nicht nur das Know-How aneignen, sondern für die Arbeit mit Gesetzen geschaffen sein“, sagt Maja. „Wir müssen täglich alle Regeln einhalten, sehr genau sein und darauf achten, dass das in anderen Bereichen auch so gehandhabt wird – das kann manchmal zwar ziemlich trocken sein, ist aber ungemein wichtig.“ Diese Genauigkeit, mit der Maja und ihr Team arbeitet, wird von den Kunden sehr geschätzt. Nur wenige Unter-nehmen bieten eine solch intensive Betreuung und  ein derartiges tiefreichenden Wissen über das Zollwesen und Import- & Export-Bestimmungen.

Teamwork wird in ihrer Abteilung großgeschrieben. So werden neue Kollegen immer offen und herzlich aufgenommen. Für die fachliche Integration ist Maja zuständig, die dafür Sorge trägt, dass neue Teammitglieder auch extern geschult werden. „Wir arbeiten überwiegend mit Quereinsteigern, da der Zoll-Bereich in Deutschland weder Ausbildungsberuf noch ein anerkanntes Studienfach ist. Für uns ist es wichtig, dass unsere Mitarbeiter stets auf dem neusten Wissenstand sind, insbesondere was den rechtlichen Hintergrund angeht. Dementsprechend werden regelmäßig Weiterbildungen von unseren Mitarbeitern wahrgenommen, zu denen wir ohnehin gesetzlich verpflichtet sind.“

In unserer Export-Abteilung gibt es viele spannende Herausforderungen, für die mein Herz schlägt.

Maja Kuhnt
Teammanager Customs &Trade

Neue Arbeitsweise

Da Maja mit den Gesetzen bestens vertraut ist, fungiert sie bei fachlichen Fragen als Hauptansprech-partner für das Team und andere Unternehmensbereiche. Darüber hinaus bereiten ihr Prozessoptimierungen und systemische Lösungen viel Freude, mit denen die internen Abläufe nachhaltig optimiert werden können. Maja ist auch aufgrund ihrer Erfahrung fachlich sehr versiert und versteht es komplexe Aufgaben zu lösen. Die neue Position als Teammanager brachte aber auch für sie Herausforderungen mit sich: „Seitdem ich ein Team führe, musms ich mehr auf die unterschiedlichen Charaktere eingehen – das war neu für mich“, sagt Maja, die seit ihrem Wechsel nach Düren täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt. „Denn heute definiert sich Leistung über mein Team und nicht mehr über den Einsatz, den ich selber erbringe.“ Um sich auf die neue Situation vorzubereiten, hat sie im vergangenen Jahr ein Personal Development Program für angehende Führungskräfte besucht. Vor allem die eigene Präsenz, Gesprächsführung mit Mitarbeitern, De-eskalation und der Umgang mit Konfliktsituationen sind dort thematisiert worden.

Darüber hinaus hat sich Maja in ihrer Zeit bei Arvato Supply Chain Solutions auf Export-Kontrollen spezialisiert, die ihr besonders viel Spaß machen. Viel Aufmerksamkeit widmet sie seither dem Thema Embargo, also Verboten für die Ausfuhr bestimmter Waren wie z.B. militärische Güter an bestimmte Länder, Organisationen oder Personen. Auch im Bereich Compliance verfügt die gebürtige Rheinländerin über tief reichendes Know-how, dass sie im Unternehmen gerne weitergibt. „Da wir diesen Bereich zentral abdecken, schule ich auch Kollegen an unseren ausländischen Standorte und arbeite sie entsprechend ein“, führt Maja aus. Dafür muss sie nicht zwingend vor Ort sein. Es genügt, wenn sie sich mit den Ländergesellschaften austauscht, die die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben sicherstellen. Auch privat legt Maja großen Wert auf den Wissensaufbau, sondern auch Italienisch lernen. Dann kann sie nicht nur besser mit den italienischen Kollegen kommunizieren, sondern auch mit der Familie ihres Lebensgefährten - Le auguriamo ogni successo (Wir wünschen ihr dabei viel Erfolg).

Das musst du im Bereich Customs & Trade mitbringen!

  • Teamarbeit
  • Genauigkeit
  • Rechtliches Verständnis

Werde Teil des Teams!

Du interessiertst dich für eine Karriere in unserem Unternehmen?

Finde ähnliche Jobs wie den von Maja und bewirb dich jetzt direkt bei uns!

 

Entdecke deinen Traumjob!

Entdecke weitere spannende Aufgabenfelder und lerne mehr "Gesichter von Arvato Supply Chain Solutions" kennen

Service Delivery Manager

Dawn Norris  

Dawn Norris startete ihre berufliche Karriere vor über zehn Jahren als Einkaufsassistentin bei Arvato Sonopress. Heute leitet sie ein neun-köpfiges Team.

Mehr erfahren

Vice President Qualitätssicherung Healthcare

Carsten Thiemt

Carsten Thiemt ist seit zehn Jahren im Geschäftsbereich Healthcare tätig. Heute leitet er als Vice President die Qualitätssicherung.

Mehr erfahren

Service Delivery Officer

Beata Interewicz   

Aus einem kurzen Besuch in Irland wurde ein Langzeit-Aufenthalt und ein neuer Job bei Arvato Supply Chain Solutions. Finde heraus, wo sie heute ist!

Mehr erfahren

Business Intelligence Manager

Pascal Kretschmer

Pascal wechselte nach acht Jahren bei uns zu einem an-deren Unternehmen. Nach nur knapp einem Jahr kam er zurück.

Mehr erfahren